Was ist ein Jenseitsmedium?

Kommunikation mit dem Jenseits

Ein Jenseitsmedium hat die Fähigkeit, in einen meditativen Zustand zu gehen und in diesem Zustand Kontakt mit der geistigen Welt aufzunehmen und so Botschaften von Verstorben zu empfangen.

 

Stirbt ein geliebter Mensch, verlässt die Seele den menschlichen Körper. Die Seele ist weiterhin als Energie im Universum vorhanden.

 

Jetzt fragst Du Dich sicherlich, wie man mit einer Seele kommunizieren kann, da diese ja leider nicht mehr sprechen kann.

 

Als Vorbereitung auf einen Jenseitskontakt meditiere ich und versetze mich in einen Tranceartigen Zustand. In diesem Zustand habe ich eine erweiterte Wahrnehmung. Da ich auch Helfer aus der geistigen Welt brauche um eine Verbindung zwischen dem Diesseits und dem Jenseits herstellen zu können, bitte ich mein Helfer-Team aus der geistigen Welt dazu. Sie helfen mir wichtige Informationen über den Verstorbenen zu erhalten. Wenn die Energie hoch genug ist und konstant gehalten wird öffnet sich so eine Art Kanal, über den Informationen ausgetauscht werden können. Da unsere Verstorbenen nicht so kommunizieren können, wie wir es gewohnt sind, senden sie Hinweise in Form von Bildern, Gefühlen, Empfindungen, Gerüchen oder Klängen. Mit Hilfe meines Geistführers kann ich darum bitten, mir weitere Informationen zu zeigen.

 

Es gibt aber Jenseitsmedien mit unterschiedlichen Fähigkeiten – die einen nehmen eher Gerüche wahr, die anderen hören Klänge oder Musik und wieder andere bekommen eher Bilder gezeigt. Ich persönlich nehme die Botschaften meist als Bilder wahr, die mir wie eine kleine Diashow vor meinem inneren Auge gezeigt werden. Die Kunst als Jenseitsmedium ist es, die gezeigten Dinge auch zuordnen und übersetzen zu können. 

 

Ich wünsche mir sehr, dass ich dazu beitragen kann, dass Menschen die Angst vor dem Tod verlieren und stattdessen die Erkenntnis gewinnen, dass eine Seele nicht einfach verschwindet, sondern immer noch da ist...

 

Alles Liebe

 

Nina Hemmi


Kommentar schreiben

Kommentare: 0